Blitzschutz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dachdeckerwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 8: Zeile 8:
 
Man unterscheidet den
 
Man unterscheidet den
  
    * äußeren und
+
* äußeren und
    * inneren Blitzschutz
+
* inneren Blitzschutz
  
Als Dachdecker ist man im allgemeinen mit dem äußeren Blitzschutz befaßt.
+
Als Dachdecker ist man im allgemeinen mit dem äußeren Blitzschutz befaßt. Er besteht aus:
 +
 
 +
* Fangeinrichtung
 +
* Ableitungsanlage und
 +
* Erdungsanlage

Version vom 10. Januar 2007, 17:31 Uhr

Im Falle eines Blitzeinschlages entstehen große Ströme, die, wenn nicht richtig abgeleitet, große Schäden anrichten können. (Lesen Sie mehr über die Enstehung eines Gewitters) In einem sogenannten Faradayischen Käfig kann die Ladung eines Blitzes nicht einschlagen. So ist man sicher z.B. in einem Auto oder Flugzeug. Dieses Prinzip wird auch bei einer Blitzschutzanlage ausgenutzt. Die Auffangeinrichtung muss das Gebäude wie ein Netz umgeben und die Ströme möglichst gefahrlos ins Erdreich abführen.

'Bauten, die nach ihrem Verwendungszweck dem Aufenthalt einer größeren Personenanzahl oder der Lagerung, Erzeugung oder Verarbeitung größerer Mengen explosionsgefährlicher oder leicht entzündlicher Stoffe dienen, sind mit einer Blitzschutzanlage auszustatten.'

Gemäß dieser Vorschrift ist es privaten Bauherren freigestellt ihr Haus mit Blitzschutzanlagen zu versehen. Öffentliche Gebäude (Schulen, Kirchen, Rathäuser, etc) müssen dagegen zum Schutz des Publikums mit Blitzschutzanlagen versehen sein.

Man unterscheidet den

* äußeren und
* inneren Blitzschutz

Als Dachdecker ist man im allgemeinen mit dem äußeren Blitzschutz befaßt. Er besteht aus:

* Fangeinrichtung
* Ableitungsanlage und
* Erdungsanlage